The Bling Ring (2013) - Poster
The Bling Ring (2013) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

The Bling Ring

Originaltitel: The Bling Ring

Von mit ,
Genre: Drama, Komödie | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Tobis Film
Freigegeben ab 12 Jahren12- ( Minuten)

Inhalt: Der schüchterne Außenseiter Mark (Israel Broussard) freundet sich an seiner neuen Schule in Los Angeles mit der modebewussten Rebecca (Katie Chang) an. Sie führt ihn in ihre angesagte Clique ein, die in den gleichen Clubs wie Paris Hilton feiert. Rebecca animiert Mark zu Diebstählen in geparkten Autos, dann verlegen sich die Teenager darauf, die Villen von Prominenten zu durchsuchen, wenn diese gerade nicht zuhause sind. Erstes Ziel ist Paris Hilton, wo der Schlüssel unter der Matte liegt. Rebecca wähnt sich im Paradies, und bald bedienen sich auf solchen Diebestouren auch ihre Freundinnen Chloe (Claire Julien), Nicki (Emma Watson) und Sam (Taissa Farmiga) mit Schmuck und Mode...

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Die Teenager-Gang "The Bling Ring" sorgte in den Jahren 2008 und 2009 für Schlagzeilen in Los Angeles. Kids aus privilegierten Verhältnissen betraten heimlich die Villen von Prominenten wie Paris Hilton, Megan Fox, Orlando Bloom und Lindsay Lohan und erbeuteten Schmuck, Mode und andere Sachen im Wert von drei Millionen Dollar. Der fünfte Film von Regisseurin und Drehbuchautorin Sofia Coppola ("Somewhere", "Marie Antoinette") basiert auf dieser wahren Geschichte. In atmosphärisch intensiven Bildern porträtiert "The Bling Ring" Jugendliche, die dem vom Starrummel geprägten Lebensgefühl von Los Angeles nacheifern. Ihre extreme Orientierung an Luxus und Spaß hält der Gesellschaft einen kritischen Spiegel vor. weiterlesen ▼

Eigentlich ist es der wahr gewordene Teenager-Traum: Wenn Rebecca, Nicki und die anderen vor Paris Hiltons Schränken stehen und sich im Spiegel mit wahllos herausgegriffenen Glitzerketten betrachten, wirken sie wie im siebten Himmel. Aber es geht ihnen nicht nur um Mode- und Markenbewusstsein, wenn sie Taschen, Brillen, Kleider gefragter Hersteller mitnehmen. Sie genießen den Kick des Verbotenen und vor allem das Spiel mit geliehenen Identitäten. Der Film zeigt Verständnis für diese Kids. Bei Paris Hilton, die in ihrer Wohnung drehen ließ, hatten die echten Diebe sogar mehrmals abgeräumt, ohne dass sie etwas vermisste: kein Wunder, wenn allein die Schuhkollektion die Größe eines Ladens besitzt.

Coppola lässt Rebecca und Mark einmal im Cabrio unter den Palmen von Los Angeles fahren: Hollywood, der Himmel, das Paradies wirken zum Greifen nah, und doch ist dieses Gefühl so wenig irdisch wie in "Somewhere". Die visuelle Gestaltung spiegelt die rauschhafte Atmosphäre und den satirischen Tonfall der Geschichte. Ein herrliches Bild zeigt Chloes Familie in ihrer marmorfarbenen Edelküche mit zwei weißen Hündchen vor dem Stuhl des Vaters – wenige Augenblicke, bevor die Polizei diese naive Hochglanzbühne stürmt. Die Teens aber betreten bald die mediale Bühne und beweisen in Interviews, wie gut sie gelernt haben, in vorteilhaften Phrasen zu sprechen.


Fazit: Sofia Coppolas "The Bling Ring" findet herrliche, vielschichtige Bilder für den Traum, den sich ein paar Teenager auf ihren Diebestouren durch Promi-Villen in Los Angeles erfüllen.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website