Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 (2012) - Poster
Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 (2012) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2

Originaltitel: The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 2

Von mit ,
Genre: Familie, Fantasy, Romanze | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Concorde Filmverleih
Laufzeit: Minuten

Inhalt: Da Bella (Kristen Stewart) während der Geburt ihres Babys fast gestorben wäre, mussten Edward (Robert Pattinson) und die Cullens schnell handeln und Bellas Wandlung zum Vampir vollziehen. Sie muss sich nun an das „Leben" und ihre neuen Eigenschaften als Vampir gewöhnen, doch das gelingt ihr schneller als von allen erwartet. Und das ist auch notwendig, denn die Geburt ihrer außergewöhnlichen Tochter Renesmee (Mackenzie Foy) setzt eine gefahrenvolle Kette von Ereignissen in Gang. Die furchterregenden Anführer des Volturi-Clans wollen den Tod der Kleinen. Als die Cullens von diesem grausamen Plan erfahren, versammeln sie all ihre Freunde um sich, um für den unerwünschten Besuch gerüstet zu sein. In einer schicksalsträchtigen Schlacht entscheidet sich die Zukunft der Cullens und ihrer Verbündeten. Werden sie - vereint in ihrer Macht - die Volturis besiegen können?

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Das Ende naht. Kaum ein Film wurde 2012 so leidenschaftlich herbeigesehnt wie "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2", das fulminante Ende der "Twilight"-Saga. Selten hat ein Franchise so polarisiert wie die Reihe rund um Mauerblümchen Bella und Vampir Edward. Aber die Fans stören sich nicht daran, was die Kritiker sagen und werden sicher auch in den nächsten Wochen wieder millionenfach die Kinos stürmen. Und eines muss man Regisseur Bill Condon ("Kinsey", "Dreamgirls"), der auch schon bei dem Vorgänger "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1" Regie führte, lassen: er beendet die Reihe so gut, wie es eben möglich ist und die Fans werden aller Wahrscheinlichkeit nach unter Tränen den Kinosaal verlassen. weiterlesen ▼

"Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2" fängt genau dort an, wo der letzte Teil endete. Bella ist nun ein Vampir und plötzlich alles andere als hilflos, was die Feministen freuen dürfte. Condon bleibt nah am Buch und strengt sich an, möglichst keine der wichtigen Passagen auszulassen. Dadurch wirken einige Szenen abgehackt oder übereilt. Aber das ist wohl der Preis, den man bei einer möglichst originalgetreuen Bestseller-Verfilmung zahlt. Auch sind einige der Dialoge, vorsichtig ausgedrückt, zweitklassig. Doch was dem Film story-technisch mangelt, das macht er visuell wieder wett. Denn auch der letzte Teil der "Twilight"-Filmreihe ist atmosphärisch toll gemacht. Da können Kritiker sagen, was sie wollen. Wunderschöne Landschaftsaufnahmen kreieren die einzigartige Stimmung Forks, die das "Twilight"-Universum ausmacht. Auch die animierten Wölfe wirken plastisch und real und sind, im Gegensatz zu anderen Werwölfen der Filmwelt, mit einem gehörigen Kuschelfaktor ausgestattet.

Mehr noch als in den vorherigen Teilen wird auf Emotionen und Harmonie gesetzt. Die Cullens und das Werwolfrudel haben zwar noch einen gehörigen Kampf vor sich, aber eigentlich möchte Condon die Reihe ganz offensichtlich friedvoll zu Ende führen. So wundert es auch nicht, dass Bella, Edward und Jacob stets geschlossen auftreten und nach fünf Filmen nun endlich zusammenhalten. Etliche Großaufnahmen der "Twilight"-Stars Kristen Stewart ("On the Road", "Adventureland"), Robert Pattinson ("Cosmopolis", "Wasser für die Elefanten") und Taylor Lautner ("Valentinstag", "Atemlos") sorgen dafür, dass die Fans sich gebührend von ihren Lieblingen verabschieden können.

Dennoch ließ es sich der Regisseur nicht nehmen, eine imposante Kampfszene zu inszenieren, die einige Schockmomente beinhaltet. Hier rollen so viele Köpfe, dass man sich direkt fragen muss, ob das für die jüngeren Fans nicht etwas zu grotesk ist. Mit einwandfreien Effekten, einem tollen Setting und dem einen oder anderen Überraschungsmoment ist die Schlacht in der Schneewüste Washingtons ganz klar der optische Höhepunkt des Films.

Das emotionale Highlight hingegen ist, wie erwartet, das Ende. Mit einer Montage all der wichtigen Momente, die Edward und Bella durchlebt haben und sehr langgezogenen Foto Credits, die jedem Schauspieler der fünf Teile individuell Tribut zollen, dürfte hier kein Auge trocken bleiben. Da tut es selbst dem kritischen "Twilight"-Zuschauer fast ein bisschen weh, dass das Ganze nun zu Ende ist.


Fazit: "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2" ist ein würdevolles Ende der "Twilight"-Saga, das optisch einwandfrei ist und aus der Geschichte das Bestmögliche herausholt. Damit ist der Film ziemlich sicher das emotionalste Kinoerlebnis des Jahres 2012 und auch für "normale" Kinogänger sehenswert.

ausblenden ▲

Im Kino ansehen

DVDs & Blu-rays zum Film

Medien-Kritiken

Die Twilight Saga - The Complete Collection: Biss in alle Ewigkeit - (2008) - (2009) - (2010) - (2011) - (2012) - Blu-ray - Cover

Die Twilight Saga - The Complete Collection: Biss in alle Ewigkeit (Blu-ray)

Erscheinungsdatum: 11.11.2013

Bild 9.0
Ton 8.0
Features 9.0
Medien-Bewertung 9.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Die "Die Twilight Saga - Biss in alle Ewigkeit"-Blu-ray-Box ist auf jeden Fall einen Kauf wert! An der Bild- sowie Tonqualität gibt es so gut wie nichts zu meckern und auch das Bonusmaterial ist mit einer Gesamtlaufzeit von über 14 Stunden sehr umfangreich und wirklich sehenswert…mehr...

Die Box beinhaltet folgende Filme:

Twilight - Biss zum Morgengrauen
New Moon - Biss zur Mittagsstunde
Eclipse - Biss zum Abendrot
Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1
Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2

Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 - (2012) - Deluxe Fan Edition - Blu-ray - Cover

Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 - Deluxe Fan Edition (Blu-ray)

Erscheinungsdatum: 28.03.2013

Bild 9.0
Ton 9.0
Features 9.0
Medien-Bewertung 9.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Bei der Blu-ray-Veröffentlichung von "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2" handelt es sich technisch gesehen um eine sehr gelungene Veröffentlichung, An der Bild- sowie Tonqualität gibt es so gut wie nichts zu meckern und auch das Bonusmaterial ist mit einer Gesamtlaufzeit von fast zwei Stunden umfangreich und sehenswert…mehr...

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

Home Entertainment-Branche mit Rekord-Halbjahr - News

Home Entertainment-Branche mit Rekord-Halbjahr

  • Business
  • Mi, 14.08.2013
  • 2 Kommentare

Das erste Halbjahr 2013 bescherte dem deutschen Home Entertainment-Markt einen neuen Umsatzrekord. Die Blu-ray sowie digitale Vertriebswege boomen, auch die DVD bleibt stark…mehr...

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website