Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade (2012) - Poster
Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade (2012) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade

Originaltitel: Deadfall

Von mit ,
Genre: Thriller | Kanada, USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: StudioCanal Filmverleih
Freigegeben ab 16 Jahren16- ( Minuten)

Inhalt: Addison (Eric Bana) und seine Schwester Liza (Olivia Wilde) sind nach einem Casino-Überfall auf der Flucht im verschneiten Nirgendwo von Michigan. Nach einem Autounfall beschließen sie, sich zu trennen. Mitten in einem Blizzard wird Liza von Jay (Charlie Hunnam) aufgelesen, der - gerade aus dem Gefängnis entlassen - zum Haus seiner Eltern Chet (Kris Kristofferson) und June (Sissy Spacek) unterwegs ist. Zur gleichen Zeit schlägt sich Addison zu Fuß durch und hinterlässt eine blutige Spur, unberechenbar und gewaltbereit, eine Gefahr auch für Sheriff Becker (Treat Williams) und dessen Tochter und Deputy Sheriff Hanna (Kate Mara). Auch Addison führt der Weg zum Haus von Chet und June, die sich nichtsahnend auf das Thanksgiving-Wochenende vorbereiten.

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

"Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade" ist die erste amerikanische Regiearbeit des Österreichers Stefan Ruzowitzky, der 2007 für "Die Fälscher" den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film erhielt. Mit Eric Bana ("Die Frau des Zeitreisenden", "Hanna"), Olivia Wilde ("Cowboys & Aliens", "Zeit zu Leben") sowie Kris Kristofferson ("Blade", "Planet der Affen") und Sissy Spacek ("Carrie", "The Help") ist Ruzowitzky ein stark besetzter, solider Thriller gelungen, der anderen Hollywood-Produktionen in nichts nachsteht. weiterlesen ▼

"Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade" wirkt ur-amerikanisch. Dass sich dahinter ein europäischer Regisseur verbirgt, lässt sich zu keiner Zeit erahnen. Rutzowitzkys Inszenierung erinnert zu großen Teilen an einen typischen Western. "Cold Blood" bietet wunderschöne Landschaftspanoramen, die dem Film sein authentisch kühles und doch fesselndes Ambiente verleihen. Viele Szenen beleuchten die Weite der Schneewüste und erinnern an die Chancenlosigkeit des Menschen, wenn er mit der Eiseskälte konfrontiert wird. Addison und Liza haben mit der Natur fast mehr zu kämpfen als mit der Polizei, die ihnen auf den Fersen ist.

Doch nicht nur das, Ruzowitzky beleuchtet auch die typische amerikanische Tradition des Thanksgiving-Festes und der dabei zelebrierten Familienzugehörigkeit. In dieser Hinsicht bietet der Film wesentlich mehr als nur eine typische Thriller-Verfolgungsjagd. Geschickt werden auch dramatische Elemente mit eingewoben, allen voran die familiären Konflikte, mit denen alle Figuren auf ihre Art und Weise zu kämpfen haben. Addison musste sein Leben lang auf Liza aufpassen und sie beschützen, die beiden haben eine problematische Beziehung, die zwischen Liebe und Abneigung schwankt. Jay wurde gerade aus dem Knast entlassen und hat es bei seinem Vater (Kris Kristofferson) schwer, seit er ihn vor Jahren einmal enttäuschte. Und dann wäre da noch die junge Polizistin Hanna (Kate Mara), die Tochter des Polizeichefs (Treat Williams), die sich eigentlich nur seine Anerkennung wünscht.

Damit gelingt Ruzowitzky ein Werk, das in seiner Geradlinigkeit überzeugt und inhaltlich fesselt. Seine unterkühlte Stimmung überträgt sich wirklich auf den Kinogänger. Die realistisch wirkende und niemals überzogene Brutalität des Films schmerzt mehr als die Gewalt in so manchem Slasher-Film. Mit viel Authentizität und stilsicherem Einsatz atmosphärischer Mittel ist "Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade" ein gelungener Thriller, der sich weit ab vom Mainstream bewegt und dennoch ein breites Publikum begeistern dürfte.


Fazit: Stefan Ruzowitzkys "Cold Blood - Kein Ausweg, Keine Gnade" ist ein Hollywood-Debüt, das sich sehen lassen kann. Gute Darsteller und eine ergreifende Atmosphäre sorgen für ein spannendes und lohnendes Kinoerlebnis.

ausblenden ▲

Im Kino ansehen

DVDs & Blu-rays zum Film

Medien-Kritiken

Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade - (2012) - Blu-ray - Cover

Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade (Blu-ray)

Erscheinungsdatum: 02.05.2013

Bild 7.0
Ton 8.0
Features 4.0
Medien-Bewertung 6.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Das HD-Medium zu "Cold Blood" bietet insgesamt sehr solide Ergebnisse. Das Bild ist in Ordnung und hat nur kleinere Probleme mit der Kompression und ein paar weichen Shoots. Der Ton wurde sauber gemischt und wird mit ein paar kleineren Ausnahmen natürlich wiedergegeben…mehr...

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

Treat Williams und Kate Mara in "Blackbird" - News

Treat Williams und Kate Mara in "Blackbird"

  • Filme
  • Sa, 13.10.2012
  • Kommentare

Für den geplanten Thriller "Kin", der nun mit "Blackbird" einen neuen Filmtitel gefunden hat, konnten weitere Rollen besetzt werden…mehr...

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website