The Contract (2006) - Poster
The Contract (2006) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

The Contract

Originaltitel: The Contract

Von mit ,
Genre: Thriller, Drama | USA ()
Kinostart: (Deutschland)
Verleih: 3L Filmverleih
Freigegeben ab 16 Jahren16- ( Minuten)

Inhalt: Frank Carden (Morgan Freeman) ist ein renommierter Auftragskiller, dessen Job ihn in die idyllische Einöde des Staates Washington führt. Sein Team hat bereits Phase Eins des Auftrages erfüllt, als Carden auf einmal unerwartet in einen Autounfall verwickelt wird. Als er wieder aufwacht, ist er mit Handschellen an ein Krankenhausbett gefesselt. Seine Waffe hat die Aufmerksamkeit des ortsansässigen Chief Wainwright (Bill Smitrovich) erregt, dem allerdings schnell bewusst wird, dass dieser Fall seine Kompetenzen eindeutig übersteigt. Denn Cardens Verhaftung sorgt in Washington D.C. für Aufregung, gleich mehrere Behörden interessieren sich für den ehemaligen Offizier der US Army, der die letzten Jahre scheinbar verschollen war. Die einflussreiche Miles (Alice Krige) fliegt mit einigen FBI Agenten nach Washington um die Lage zu erörtern. Doch Carden konnte unbemerkt Kontakt mit seinen Leuten aufnehmen, die ihn durch ein waghalsiges Manöver befreien wollen. Zur gleichen Zeit entschließt sich Sportlehrer Ray (John Cusack), der vor kurzem seine Frau verloren hat, mit seinem rebellischen Sohn Chris (Jamie Anderson) einen Campingausflug zu machen. Die Befreiungsaktion von Carden verläuft zunächst erfolgreich, doch dann stürzt der Polizeiwagen samt Insassen über eine Klippe in einen Fluss und Frank Carden wird zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage in einen Autounfall verwickelt. Unverletzt von dem Sturz sind Carden und ein überlebender Polizist nun vom Ertrinken bedroht, während sie verbissen um eine Waffe kämpfen. Der Polizist wird angeschossen, dennoch können sich beide aus dem sinkenden Auto retten und landen an einem flachen Ufer. Dort treffen sie auf Ray und Chris. Der angeschossene Polizist übergibt Ray seine Waffe und bittet ihn Carden wieder der Polizei zu übergeben, dann stirbt er. Carden weist Ray darauf hin, dass seine Männer ihm folgen, doch Ray, ein aufrichtiger Gutmensch, will hier das Richtige tun und schlägt sich mitsamt Sohn und Auftragskiller in die Wälder. Da die restlichen Killer ihnen den Weg abschneiden, müssen die drei Flüchtigen immer weiter ausweichen. Die drei Kollegen von Carden, die ohne ihn nicht an das Geld für den Auftrag heran kommen würden, haben sich mittlerweile eines Polizeihubschraubers bemächtigt und sind Ray dicht auf den Fersen. Doch auch unter den Killern gibt es mittlerweile Unstimmigkeiten. Unbemerkt von den anderen zwei hat Neueinsteiger Davis (Corey Johnson) von Miles, die inzwischen in der Wildnis angekommen ist, den Auftrag bekommen Carden umzubringen, sobald sich die Gelegenheit dazu ergibt. Denn Carden weiß zuviel und sollte deshalb nicht noch einmal lebend erfasst werden. So entspinnt sich ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel, bei dem man bald nicht mehr weiß wer vor wem flüchtet.

Bilder zum Film

Filmkritik

Regisseur Bruce Beresford hat bereits mit Doppelmord gezeigt, wie er spannende Situationen bis zur Auflösung verdichten und in atemberaubendem Tempo erzählen kann. Auch mit The Contract gelingt ihm das. weiterlesen ▼

Der Film schwächelt zwar am Anfang und die gewollt „coole“ Szene, in der wir mit Carden und seinen Männer bekannt gemacht werden, wirkt eher gekünstelt. Hier wollte man zu viel und der ironische Unterton mündet leider eher in Lächerlichkeit.

Zudem ist es nicht ganz einfach in dem wirren Geflecht der Charaktere einen roten Faden zu finden, oft wird man mit Entscheidungen der Figuren konfrontiert, die zunächst nicht ganz schlüssig erscheinen. Gleichzeitig klaffen oft riesige logische Löcher im Plot.

Dennoch kann man darüber hinweggehen, denn wenn Ray und Carden im Wald aufeinander prallen, hat es sich gelohnt die erste halbe Stunde zu überstehen. Morgan Freeman, einer der besten Schauspieler derzeit, und John Cusack, oft von der breiten Masse des Publikums unterschätzt, bieten hier ein psychologisch kontroverses und überraschend vielseitiges Duell an, das in der Tat den gesamten Film aufwertet.

Gleichzeitig kann Jungdarsteller und Newcomer Jamie Anderson auf ganzer Linie überzeugen, kaum zu glauben, dass er vor dieser Leistung erst einmal in einer Schulaufführung zu sehen war. Er lässt sich in keiner Weise von den hochkarätigen Schauspielern an seiner Seite verunsichern, vielmehr gliedert er sich nahtlos in deren Leistungen ein.

Natürlich könnte man kritisieren, dass die drei Weggefährten von Carden und die Polizisten oft zu stereotyp sind und wenig Neues zu bieten haben, dennoch verebbt die Spannung nicht bis zur letzten Minute. Dies liegt nicht zuletzt an der unüberwindbaren Logik mit der die Geschichte bis zum bitteren Ende durchgezogen wird. Natürlich kann man hier nicht erwarten, dass die amerikanischen Ideale am Ende angegriffen werden, ein kontroverses Bild entworfen wird. Aber zumindest bietet der Film kein übertrieben rührseliges Finale mitsamt Läuterung an, sondern lässt die Charaktere die sein, die sie sind. Und das muss man ja bei amerikanischen Filmen fast schon hoch anrechnen.


Fazit: Solider gemachter und spannender Psychothriller mit zwei ebenbürtigen Gegnern.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Medien-Kritiken

The Contract - (2006) - Blu-ray - Cover

The Contract (Blu-ray)

Erscheinungsdatum: 08.05.2008

Bild 9.0
Ton 7.0
Medien-Bewertung 5.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Insgesamt gefällt das Bild dieser HD-Scheibe; Schärfe, Kontrast und Helligkeit sind durchweg sehr gut. Auch der Ton ist dem Inhalt angemessen und nicht übertrieben dynamisch. Leider sind keinerlei Extras enthalten.mehr...

The Contract - (2006) - DVD - Cover

The Contract (DVD)

Erscheinungsdatum: 08.11.2007

Bild 9.0
Ton 7.0
Features 4.0
Medien-Bewertung 6.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Ein mäßig unterhaltsamer Thriller mit gutem Bild und ordentlichem, wenn auch etwas frontlastigem Ton. Für Fans von Morgan Freeman durchaus ein Tipp, alle anderen haben das gebotene aber schon besser gesehen.mehr...

Besetzung & Stab

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Bitte warten... Maske wird geladen...

Benutzer megamovie

Zitat von Speed:
Gestern in der Sneak gesehen. Leider bestenfalls Durchschnitt. Für nen Thriller zu geradlinig und überraschungsfrei. Schade, wär definitiv mehr drin gewesen.

Ausführlicheres hier!

Gruß


Was ist eigentlich gegen "geradlinig" zu sagen?? ?-) Ich muß auch nicht bei jedem Film eine Superüberraschung serviert bekommen.
War ein anständiger Actionfilm ohne große Mätzchen

Zur Mobil-Version der Website