Gregs Tagebuch 3 - Ich war´s nicht (2012) - Poster
Gregs Tagebuch 3 - Ich war´s nicht (2012) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Gregs Tagebuch 3 - Ich war´s nicht

Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid: Dog Days

Von mit ,
Genre: Familie, Komödie | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: 20th Century Fox
Freigegeben ohne Altersbeschränkung ( Minuten)

Inhalt: Greg Heffley (Zachary Gordon) freut sich auf die Sommerferien und schmiedet eifrig Pläne für die freie Zeit. Sein Vater (Steve Zahn) hält allerdings wenig von den Ideen seines Sohnes. Seiner Meinung nach sollte Greg sich doch lieber einen Job suchen. Da kommt dem Jungen eine gewitzte Idee und prompt kann er seinen Sommer scheinbar doch mit Faullenzen am Pool mit seinem besten Freund Rowley (Robert Capron) verbringen. Und dann erscheint auch noch Holly Hills (Peyton List) im selben Country Club. In die ist Greg schon seit geraumer Zeit ziemlich verknallt – sein Leben scheint perfekt, sein Sommer gerettet. Aber zu früh gefreut: Denn prompt erscheint sein älterer Bruder Rodrick (Devon Bostick) auf der Bildfläche und macht ihm das Leben schwer. Und dass Gregs Badehose verschwindet, ist nur der Anfang des Schlamassels...

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Als vor zwei Jahren die erste Verfilmung von Jeff Kinneys erfolgreiche Jugendbuch-Reihe "Gregs Tagebuch" in die Kinos kam, konnte man darüber noch richtig gut lachen. Der Film war gelungen, die Charaktere gut gemacht und wirklich zum Gernhaben. Ein Gesamtpaket, das ebenso charmant wie wirklich niedlich und amüsant war. Zachary Gordon schien damals die ideale Besetzung für den mürrischen Greg zu sein, der sich mit der Schule rumschlug und den nebenbei auch noch andere typische Sorgen wie Geschwister, Klassenkameraden und die erste Liebe plagten. Ein zusätzlicher Bonus war die äußerst begabte Chloe Grace Moretz, die damals eine Nebenrolle inne hatte. Moretzs Karriere ist aber im ständigen Aufschwung und so sah man die Schauspielerin in keiner der Fortsetzungen. weiterlesen ▼

Mittlerweile sind wir mit "Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht" beim dritten Teil angekommen. Dem Film fehlt allerdings der Witz und Pepp, die vor allem den ersten Teil noch ausmachten. Das ist aber noch nicht das größte Problem. Viel gravierender ist die Tatsache, dass Zachary Gordon seiner Rolle schlichtweg schneller entwachsen ist, als das Produktionsteam hinterherkommen konnte. Man hat seit 2010 zwar einen Film pro Jahr drehen können, aber kleine Jungs wachsen bekanntlich schnell. Zachary Gordon wirkt mittlerweile entschieden zu alt für Greg und erste männliche Züge haben den Niedlichkeitsfaktor auch zunichte gemacht. Das ist schade.

Dem könnte man zwar entgehen, indem man die Figur dem Darsteller angepasst altern lassen würde, dafür sind die Witze der Greg-Reihe aber zu handzahm und zu sehr auf das Kindliche fixiert. Junge Zuschauer könnten den Film dennoch als recht unterhaltsam empfinden. Denn die Nähe zur Realität lässt sich nicht von der Hand weisen. Die Art und Weise, auf die Regisseur David Bowers seine Darsteller die Sommerferien erleben lässt, ist fern von Hollywood-Flair und auch über geographische Grenzen hinweg relevant.

Eigentlich möchte Greg seine freie Zeit selbst bestimmen können und vor allem schlafen und Videospiele spielen. Der Papa sieht das aber anders und so erlügt der Junge sich einen Ferienjob, der es ihm erlaubt, ständig am Pool zu sitzen und Smoothies zu schlürfen. Dann ist da noch der große Schwarm, der beeindruckt werden will und mit Gregs bestem Freund Rowley ist es auch alles nicht so einfach. Dieser ist nämlich gerne noch ein bisschen Kind und hat nix dagegen, Zeit mit seinen klammernden Eltern zu verbringen.

Die Geschichte ist simpel, aber liebenswert. An die Vorgänger kommt der dritte Teil "Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht" zwar nicht mehr ran, die Zielgruppe wird er wohl dennoch nicht komplett verfehlen.


Fazit: "Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht" ist um einiges weniger gelungen als die Vorgänger, bietet aber eine liebenswerte Geschichte und dürfte der Zielgruppe noch ganz gut gefallen.

ausblenden ▲

Im Kino ansehen

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website