Juan of the Dead (2011) - Poster
Juan of the Dead (2011) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Juan of the Dead

Originaltitel: Juan de los Muertos

Von mit ,
Genre: Horror, Komödie | Kuba, Spanien ()
Kinostart: (Deutschland)
Verleih: Pandastorm Pictures
Freigegeben ab 16 Jahren16- ( Minuten)

Inhalt: Zwar leidet Schlitzohr Juan (Alexis Diaz de Villegas) unter chronischen Geldproblemen, doch der geschiedene Mittvierziger hält sich auf Havanna zwischen gelegentlichen Nebenjobs und der Affäre mit einer verheirateten Frau einigermaßen über Wasser. Nur seine attraktive, erwachsene Tochter Camilla (Andrea Duro) bereitet ihm hin und wieder Sorgen. Als beim Fischen mit Freund Lazaro (Andros Perugorria) ein lebender Toter aus dem Wasser steigen will, verursacht dieser Umstand beim unbekümmerten Duo keine große Irritation. Doch wenig später sucht eine unaufhaltsame Zombieepidemie ganz Kuba heim. Kurzerhand ziehen die beiden Kumpane eine eigenen Agentur zur Beseitigung untoter Angehöriger auf, woraufhin sich ihr eigener Freundeskreis bald dramatisch dezimiert.

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Jetzt besitzt auch Kuba seine erste Splatterkomödie: "Juan of the Dead" ist ein überdrehtes Werk, das schon im Titel auf eines seiner offensichtlichen Vorbilder "Shaun of the Dead" verweist. Doch Regisseur Alejandro Brugués übertrug die Prämisse einer Zombieinvasion geschickt auf das gemächliche Savoir Vivre seiner Protagonisten, die sich nun mit den apokalyptischen Umständen zu arrangieren wissen. Bislang trat der argentinische Filmemacher stärker durch realistische Dramen wie "Personal Belongings" von 2006 hervor, der momentan innerhalb der deutschen Tourneereihe "Cine Espanol" im Einsatz ist. Man erkennt an beiläufigen Verweisen auf den kubanischen Alltag sein Gespür für Details, wie den ständig defekten Personenaufzug im Wohnhaus der Protagonisten, über den sich niemand mehr sonderlich aufregt. weiterlesen ▼

Sicherlich ist der stets im Unterhemd durch die Gegend stolzierende Juan kein Adonis, sondern mehr ein Vertreter lateinamerikanischem Slackertums, wobei er sich stets auf die wandelnden Verhältnisse einstellt - teils mittels kleinkrimineller Methoden. Hierbei erinnert die Ausgangssituation an den kubanisch-deutschen Trickfilm "Krieg der Vampire" ("Vampiros en La Habana!" von 1985), der unter ähnlicher Prämisse zwischen schwarzem Humor und turbulenter Action den sozialistischen Alltag auf die Schippe nahm. Insofern bewegt sich Brugués durchaus in der Tradition makaberer spanischer Grotesken. Angereichert wurde die wüste Story um eine Zombieplage mit skurrilen Nebencharakteren wie einen bulligem schwarzen Bodybuildertyp, der beim Anblick von Blut sofort umkippt, oder dessen Freund, einer schrillen Tunte.

Man sollte die Splatterfarce "Juan of the Dead" weniger als scharfe Kapitalismuskritik betrachten, denn Juan greift in größter Not selbst zur kapitalistischen Initiative und gründet eine Rettungsagentur für effektives Töten infizierter Familienangehöriger. Wenn seine Auftraggeber dabei gelegentlich ins Gras beißen, ärgert er sich weitaus mehr darüber, nicht sofort auf Vorkasse bestanden zu haben. So dezimieren die schlagkräftigen "Zombiebusters" oft eine so ahnungs- wie hilflose Bevölkerungsschicht.

Die Wiederholung ähnlicher schwarzen Einfälle verliert beim zweiten oder dritten Mal an Schärfe, wie Brugués sich ohnehin nicht ohne Leerlauf und Repetition über die Runden rettet. Darunter leidet trotz aller im doppelten Sinne bissiger Gags, mitunter in Richtung Satire tendierend, gelegentlich das Timing. Im Gegenzug kontrastiert die turbulente Story häufig Inschriften und Wandplakat, weshalb man hier für Untertitel dankbar ist. Fans derber Splatterkomödien dürften dank des politisch unkorrekten Humors immerhin auf ihre Kosten kommen.


Fazit: Die kubanische Splatterkomödie "Juan of the Dead" pendelt zwischen satirischem Witz, makaberen Exzessen und hemmungslosem Klamauk.

ausblenden ▲

Im Kino ansehen

DVDs & Blu-rays zum Film

Medien-Kritiken

Juan of the Dead - (2011) - Blu-ray - Cover

Juan of the Dead (Blu-ray)

Erscheinungsdatum: 25.09.2012

Bild 6.0
Ton 5.0
Features 3.0
Medien-Bewertung 4.0
Fazit der Cinefacts-Redaktion:

Wer "Shaun oft the Dead" oder "Zombieland" mochte, wird auch bei dem neuesten Genre-Vertreter der Zombie-Komödie seinen Spaß haben. Sie erreicht zwar nicht das Niveau der beiden anderen Filme, ist aber dennoch, auch wegen seiner ungewöhnlichen Lokation, sehenswert…mehr...

Besetzung & Stab

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website