Mama (2013) - Poster
Mama (2013) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Mama

Originaltitel: Mama

Von mit ,
Genre: Thriller, Horror | Spanien, Kanada ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Universal Pictures International
Freigegeben ab 16 Jahren16- ( Minuten)

Inhalt: Die dreijährige Victoria und ihre einjährige Schwester Lilly werden vom Vater in eine verlassene Holzhütte im Wald entführt. Als er sie dort erschießen will, packt ihn sich ein geisterhaftes Wesen. Fünf Jahre später werden die völlig verwilderten Mädchen gefunden. Ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) nimmt sie bei sich und seiner Freundin Annabel (Jessica Chastain) auf. Einem Psychologen erzählt Victoria (Megan Charpentier), dass sie in der Hütte von einer Frauengestalt, die sie Mama nannten, versorgt wurden. Der Mann hält diese Figur für pure Fantasie. Aber Lucas stürzt wegen ihr die Treppe hinunter und muss ins Krankenhaus. Annabel bleibt mit den Mädchen allein in dem großen Haus...

Videos zum Film

  • Playbutton overlayTrailer 1
    DE

    Trailer 1

  • Playbutton overlaySpot Ab Donnerstag im Kino
    1:03 Min
    DE

    Mama

    Spot Ab Donnerstag im Kino

  • Playbutton overlayFilmszene Ankunft im neuen Zuhause
    0:42 Min
    DE

    Mama

    Filmszene Ankunft im neuen Zuhause

  • Playbutton overlayFeaturette A Look Inside
    2:31 Min
    DE

    Mama

    Featurette A Look Inside

  • Playbutton overlayFilmszene Lilly ueberrascht Annabel in der Kueche
    0:46 Min
    DE

    Mama

    Filmszene Lilly ueberrascht Annabel in der Kueche

  • Playbutton overlayFilmszene Was ist unter dem Bett
    0:30 Min
    DE

    Mama

    Filmszene Was ist unter dem Bett

  • Playbutton overlayKurzfilm Mama
    3:28 Min
    DE

    Mama

    Kurzfilm Mama

Bilder zum Film

Filmkritik

Die Titelfigur des beklemmenden Horrorfilms “Mama“ ist ein Geist, der eifersüchtig über zwei kleine Mädchen wacht. Jeder, der ihnen nahekommt, soll mit dem Leben bezahlen. Das Spielfilm-Regiedebüt des Argentiniers Andy Muschietti, bei dem Guillermo del Toro (“Pans Labyrinth“, “Hellboy“) als ausführender Produzent fungierte, betont in dieser Figur die Doppelnatur des Schaurigen: Mama ist nicht nur bedrohlich, sondern auch eine geschundene Seele, die nicht zur Ruhe findet. weiterlesen ▼

Gekonnt zieht der Film die Spannung auf verschiedenen Ebenen an. Als zwei Männer die Mädchen in der Holzhütte finden, erschrecken sie gewaltig: Die Kinder laufen auf allen Vieren, fauchen und dulden keine Berührung. Mehr Tier als Mensch, unterliegen sie fortan der Dauerbeobachtung eines Psychologen. Nicht nur Annabel, die Freundin ihres Onkels, findet die Kleinen unheimlich. Während die ernste Victoria immerhin sprechen kann, isst die kleine Lilly (Isabelle Nélisse) nur auf dem Boden und legt sich zum Schlafen unter das Bett ihrer Schwester.

Aber den Geist gibt es auch. Während sich Lilly freut, wenn er sein Kommen in Form von schwarzen Nachtfaltern ankündigt, kriecht in Annabel die Angst hoch. Dann flackern die Lichter und dunkle Flecken erscheinen an der Wand, Stöhngeräusche und tierische Laute sind im Haus zu hören. Der Geist selbst ist visuell anspruchsvoll gestaltet. Seine Form wächst und schrumpft, verwandelt sich mit fließenden, weichen Bewegungen. Die weibliche Gestalt mit ihrem wallenden Haar changiert zwischen lieblich und monströs. Mit ihrer Traurigkeit beeinflusst sie nicht nur Victoria, sondern dringt auch in Annabels Träume.

Zweigleisig steuert die Geschichte auch auf ihren Höhepunkt zu. Je mehr sich die anfangs kalte und abweisende Annabel gefühlsmäßig auf die Geheimnisse der Mädchen einlässt, desto mehr kämpft sie auch um die Kinder. Bis zum Schluss bleibt der Ausgang der Geschichte unvorhersehbar, die Atmosphäre aber in düsterer Schwermut gefangen. Die Stimmung hätte auch noch weitere Intensivierung vertragen, denn das Potenzial der Charaktere mit ihren inneren Konflikten wirkt nicht vollständig ausgeschöpft.


Fazit: Der schaurig-melancholische Geisterfilm "Mama" bietet mehrgleisige Spannung und eine beklemmende Atmosphäre.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website