Movie 43 (2013) - Poster
Movie 43 (2013) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Movie 43

Originaltitel: Movie 43

Von , , mit ,
Genre: Komödie | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Constantin Film

Inhalt: Beth (Kate Winslet) hat heute Abend ein Blind Date mit einem Mann, der allen Beschreibungen nach so perfekt ist, dass er eigentlich nicht mehr auf dem „Markt“ sein dürfte. Doch bei ihrem ersten Treffen, schlägt Beth der Grund für Davis (Hugh Jackman) Single-Dasein schon bald – wortwörtlich- ins Gesicht. Das Blind Date von Emily (Halle Berry) und Donald (Stephen Merchant“) hingegen verläuft ohne böse Überraschungen. Zumindest Anfangs. Denn als sie beginnen „Wahrheit oder Pflicht“ zu spielen, geraten die Dinge schnell aus den Fugen. Pete (Johnny Knoxville) hat sich dieses Jahr ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für seinen Mitbewohner Brian (Seann William Scott): Einen irischen Kobold (Gerard Butler). Doch der will seinen Goldtopf einfach nicht rausrücken und holt seinen Bruder zur Hilfe … Das sind nur drei Geschichten aus "Movie 43".

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Selten kann ein Film so viele Regisseure verzeichnen wie „MOVIE 43“. Ganze zwölf Filmemacher sind es nämlich, die ihren Beitrag zur Episoden-Komödie geliefert haben. Für die elf Kurzfilme, die daraus entstanden sind, konnte Produzent Peter Farrelly neben Kate Winslet („Der Gott des Gemetzels“, „Contagion“) und Hugh Jackman („Real Steal“, „Les Misérables“) noch viele weitere Hochkaräter Hollywoods gewinnen. weiterlesen ▼

Halle Berry, Gerard Butler, Richard Gere, Hugh Jackman, Kate Winslet, Uma Thurman, Naomi Watts- allein die bombastische Besetzung von „MOVIE 43“ lässt vermuten, dass Peter Farrelly („Dumm und Dümmer“, „Verrückt nach Mary“) endlich wieder ein unterhaltsamer und skurriler Komödienwurf gelungen ist. Doch schon allein die Tatsache, dass es werbetechnisch erstaunlich ruhig um den Episodenfilm ist, führt zumindest beim aufmerksamen Kinogänger zu Skepsis. Und die ist leider vollkommen berechtigt. Das Ergebnis der insgesamt immerhin vier Jahre andauernden Dreharbeiten sind elf kleine Geschichten, die eher zum Kopfschütteln denn zum Lachen animieren. Unter welcher Prämisse die einzelnen Kurzfilme ausgewählt wurden ist offensichtlich: „Je weiter die Geschichten jenseits der Tabugrenze liegen, desto besser. Dabei sagen die Filmemacher selbst, „dass lustig allein keine Bedingung sei, solange die Sachen haarsträubend und ungewöhnlich sind.“

Und genau das ist das Problem des Films. Denn scheinbar waren die Regisseure so krampfhaft damit beschäftigt das Publikum zu schockieren, so dass der Humor dabei in den meisten Werken auf der Strecke blieb. Informiert man sich ein bisschen im Netz über "Movie 43" stößt man auf immer das gleiche Gerücht: sogar den Stars soll ihr Mitwirken an Farrellys Film mittlerweile so peinlich sein, dass sie sich nicht dazu äußern möchten. Auch Farrelly selbst ist -zumindest was die Pressestimmen betrifft- nicht besonders optimistisch. In einem Interview sagte er: "Am Ende werden wir bei Rotten Tomatoes nicht mehr als 13 Prozent positive Bewertungen haben, aber das College-Publikum wird uns lieben!" Wünschen wir ihm, dass er damit Recht behält und zumindest die pubertierenden Kids ihren Spaß an den schonungslosen Blamagen findet.


Fazit: "Fremdschäm-Film des Jahres" ist wohl der einzige Titel den "Movie 43" verdient hat.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

Will Smith bekommt Goldene Himbeeren für After Earth - News

Will Smith bekommt Goldene Himbeeren für After Earth

  • Filme, Stars, Business
  • Mo, 03.03.2014
  • 7 Kommentare

Will Smith und sein Sohn Jaden haben abgeräumt - freuen können sie sich darüber aber nicht. Für den Science-Fiction-Film "After Earth" sind sie gleich dreimal mit dem Anti-Oscar "Goldene Himbeere" ausgezeichnet worden.mehr...

"Movie 43" im Juni auf DVD & Blu-ray - News

"Movie 43" im Juni auf DVD & Blu-ray

  • Filme
  • Do, 02.05.2013
  • 1 Kommentare

Constantin Film veröffentlicht die mit unzähligen Hollywood-Stars besetzte Komödie "Movie 43" im Juni 2013 auf DVD und Blu-ray in einer Extended Version…mehr...

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website