Pitch Perfect (2012) - Poster
Pitch Perfect (2012) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Pitch Perfect

Originaltitel: Pitch Perfect

Von mit ,
Genre: Komödie, Musik | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Universal Pictures International
Laufzeit: Minuten

Inhalt: Beca (Anna Kendrick) ist nicht gerade das kontaktfreudigste Mädchen. Das Leben ihrer Mitmenschen interessiert sie mäßig, statt sich mit Mädchenkram zu beschäftigen, widmet sich Beca lieber ihrer großen und einzigen Leidenschaft: der Musik. Als ihr Vater sie aufs College schickt, ist sie nicht begeistert, denn für ihren Traumjob DJane braucht man keinen College-Abschluss. Auf dem Campus findet Beca natürlich keinen Anschluss. Doch dann landet sie nicht ganz freiwillig in einer A-Capella-Gesangsgruppe, den „Bellas“. Zu ihrer eigenen Überraschung fühlt sich Beca immer wohler in diesem Haufen verrückter Mädels. Zusammen wollen sie dieses Jahr endlich ihre größten Konkurrenten, die „Trebelmakers“ im großen Finale besiegen. Doch bis die „Bellas“ bereit dafür sind muss Beca erst mal das eingestaubte Song-Repertoire der Gruppe aufpeppen...

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Das Studentenleben verbindet irgendwie jeder mit den gleichen Komponenten: fette Parties, saufen bis der Arzt kommt und jede Menge zwischenmenschlicher Kontakte. Dabei wird sicherlich keiner an A-Capella-Gruppen denken. Tatsache ist jedoch, dass genau das an amerikanischen Colleges gerade der absolute Hit ist. weiterlesen ▼

Mickey Rapkins Sachbuch "Pitch Perfect: The Quest for Collegiate A Capella Glory" entwickelte sich in den USA zu einem Bestseller. Seine Anleitung für den perfekten A-Capella-Chor diente als Vorlage für Jason Moores ausgeflippte Komödie "Pitch Perfect" und ist ein spritziger Mix aus Coming-of-Age-Story und Musikfilm. Der Spielfilmdebütant landete damit in den USA einen knackigen Überraschungshit. Ob sich dieser Erfolg in Deutschland, einem eher A-Capella-fremden Land, fortsetzen kann, bleibt abzuwarten. Es ist aber ziemlich wahrscheinlich. Denn das Geheimnis von „Pitch Pefect“ liegt weniger in den mitreißenden Song-Interpretationen begründet, sondern im rotzfrechen Humor. Dadurch hebt sich „Pitch Perfect“ von anderen Musical-Filmen ab.

Ganz und gar Musical-typisch ist allerdings die Story, die zwischen den Auftritten der A-Capella-Chöre mehr oder weniger vor sich hin plätschert. Doch sorgt die überaus charmante weibliche Besetzungsliste dafür, dass manchmal aufkommende Langeweile zwischen den Musikparts schnell verfliegt. Hauptdarstellerin Anna Kendrick ("Twilight"-Trilogie, "Up in the Air") spielt grandios. Neben ihr unterhält vor allem Rebel Wilson ("Was passiert wenn's passiert ist", "Die Trauzeugen"), die schon in der Komödie "Brautalarm" einige der schönsten Filmszenen hatte. Mit wunderbar hinterhältigem Witz sorgt gerade sie für die besten Lacher des Films. Und wenn schon die Story nicht wirklich neu ist, die Musik-Parts machen wirklich Laune.


Fazit: Musicalfilm-Fan hin oder her: "Pitch Perfect" ist eine herrlich respektlose Komödie, die einfach Laune macht.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website