Step Up: Miami Heat (2012) - Poster
Step Up: Miami Heat (2012) - Poster
Beobachten
Anmelden oder registrieren, um deine eigenen Listen hier zu sehen.

Step Up: Miami Heat (3D)

Originaltitel: Step Up Revolution

Von mit ,
Genre: Musik, Drama | USA ()
Kinostart: (Deutschland), (USA)
Verleih: Constantin Film
Freigegeben ab 6 Jahren6- ( Minuten)

Inhalt: Sean (Ryan Guzman) ist Anführer einer Tanzgruppe, die Flashmobs organisiert. Sein echter Job beläuft sich aber aufs Kellnern in einem Luxushotel. Dort trifft er auf Emily (Kathryn McCormick), eine ebenfalls leidenschaftliche Tänzerin, die sich um die Aufnahme an einer renommierten Tanzschule bemüht. Seans Truppe, "The Mob" hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Wettbewerb zu gewinnen, bei dem es um möglichst viele YouTube Klicks geht, um an einen guten Sponsorenvertrag zu kommen. Dann haben sie aber plötzlich ganz andere Sorgen. Denn Emilys Vater ist Chef eines Konzerns, der ihr individuelles Viertel in Miami abreißen und es einer Luxussanierung unterziehen will. Nun droht tausenden von Anwohnern der Verlust ihres schönen und bezahlbaren Lebensraums und Seans Prioritäten ändern sich. Mit Emilys Hilfe will er einen Flashmob organisieren, der auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen und die Meinung von Emilys Vater ändern soll.

Videos zum Film

Bilder zum Film

Filmkritik

Tanzbegeistertee Zuschauer konnten sich diesen Sommer bereits über "StreetDance 2" freuen. Nun legt auch die "Step Up"-Reihe nach und bringt ihren mittlerweile vierten Teil ins Kino. weiterlesen ▼

"Step Up: Miami Heat", der in den USA unter dem vielleicht passenderen Originaltitel "Revolution" gezeigt wird, bietet alles, was die jugendliche Zielgruppe sich von einem Tanzfilm wünscht: Schicke junge Menschen mit einwandfreier Körperbeherrschung, tolle Moves und eine nette Kulisse rund um die Sonnenstaat Metropole Miami. Leider hapert es aber, wie in dem Genre üblich, an Storyline und starken Charakteren. Stattdessen folgt "Step Up: Miami Heat" dem immer gleichen Schema rund ums Tanzen, Wettbewerbe, die Liebe und Hindernisse, die erklommen werden wollen.

Regisseur Scott Speer folgt damit konsequent den immer gleichen Klischees und lässt sich leider nichts Neues einfallen. Am Ende lässt sich "Step Up: Miami Heat" kaum von anderen Tanzfilmen unterscheiden. Zwar versucht Speer, einen politisch motivierten und Konsum-kritischen Unterton mit einfließen zu lassen, der dürfte von der jugendlichen Zielgruppe aber als überaus nebensächlich erachtet werden und erweist sich auch sonst eher als Mittel zum Zweck. Darüber können sich die athletisch anmutenden Hauptdarsteller nämlich erst so richtig profilieren und ihre Prinzipien darstellen.

Hauptdarsteller und Tänzer Ryan Guzman ist als Schauspieler gänzlich unerfahren und liefert sein Kinodebüt nun mit einer relativ großen Rolle ab. Dabei muss man ihm lassen, dass er nicht besser, aber auch nicht schlechter spielt als der Rest der Truppe. Ob er aber an den Erfolg eines Channing Tatums anknüpfen kann, der es nicht zuletzt durch den ersten Teil der "Step Up"-Reihe (2006) geschafft hat, sich in Hollywood ganz nach oben zu spielen und nun Kinohits wie "21 Jump Street" und "Magic Mike" verzeichnen kann, bleibt fraglich.

Letzten Endes ist "Step Up: Miami Heat" nett anzusehen, wenn man jungen Menschen gerne bei gelungenen Tanzeinlagen zusieht, bietet aber nichts wirklich Neues. Wer sich also lediglich visuelle Unterhaltung wünscht und intellektuell nicht unbedingt gefordert werden muss, der könnte mit dem Film noch ganz gut bedient sein.


Fazit: Ein Tanzfilm folgt dem nächsten. "Step Up: Miami Heat" bietet nichts, was in dem Genre als revolutionär durchgehen würde. Schicke Menschen und beindruckenden Tänze gibt es dennoch, und darum geht es wohl auch.

ausblenden ▲

DVDs & Blu-rays zum Film

Besetzung & Stab

Inhalte zum Film

Hauptdarstellerin für "Step Up"-Sequel gefunden - News

Hauptdarstellerin für "Step Up"-Sequel gefunden

  • Filme
  • Sa, 13.10.2012
  • Kommentare

Summit Entertainment konnte für den geplanten Tanzfilm "Step Up 4Ever" als vierten Kinofilm der "Step Up"-Filmreihe nun die weibliche Hauptrolle mit der Tänzerin und Schauspielerin Kathryn McCormic besetzten…mehr...

User-Kritiken

Bitte warten... Maske wird geladen...

Noch keine User-Kritiken vorhanden.

Kommentare

Noch keine Diskussion vorhanden.

Bitte warten... Maske wird geladen...

Zur Mobil-Version der Website